Lernfelder

Durch Circus lernen. Unter diesem Motto steht unsere Pädagogik.
 
Der einrichtungsinterne Schulunterricht verläuft projektbezogen und in Kleingruppen am Thema Circus entlang, sodass die Kinder in den klassischen Fächern Mathematik, Deutsch und den Naturwissenschaften immer durch den Bezug zu ihrer hiesigen Erlebenswelt lernen und verstehen können.

Jonglieren mit Kaulen

Der circusspezifische Sport- und Bewegungsunterricht mit Akrobatik, Artistik, Jonglage, Tanz, Schauspiel und Clownerie fördert Konzentration, Ausdauer, Selbstwahrnehmung und Selbstvertrauen.

Die hofeigene Holz-, Metall- und KFZ-Werkstatt, Kostümschneiderei und Hausmeisterei bieten Möglichkeiten zum Erwerb handwerklicher Fähigkeiten und zur Berufsorientierung.

Neben Kleinauftritten bieten zwei mehrwöchige Tourneen, eine davon mit eigenem Circuszelt und historischem Fuhrpark, den Jugendlichen wichtige  Erfolgserlebnisse.

Entwicklung

Mit unserer zweiten weiterführenden Wohngruppe im Haus August bieten wir allen Bewohnern die Möglichkeit von uns aus eine Regelschule zu besuchen. Durch enge Zusammenarbeit mit den Schulen und gezielte Unterstützung am Nachmittag wird der Erwerb eines Abschlusses möglich. Zur Berufsorientierung dienen die zahlreichen Erfahrungsfelder im Bereich der hofeigenen Circuswerkstätten und des Circusalltages.

So bieten wir allen Kindern und Jugendlichen, denen eine Rückkehr in ihre Herkunftsfamilie nicht möglich ist, langfristige Perspektive und Unterstützung auf dem Weg in die Eigenständigkeit.