04126-395510
Link verschicken   Drucken
 

Leitbild

Ich bin, weil wir sind und wir sind, weil ich bin 

 

 

UBUNTU ist eine Gemeinschaft. 

Diese Gemeinschaft besteht aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die diese Gemeinschaft leben. Jeder kann in dieser Gemeinschaft seinen Platz finden, um der gemeinsamen Idee zu dienen und nach seinen individuellen Möglichkeiten zu helfen, das gemeinsame Ziel zu erreichen. Dabei steht getreu dem Leitmotiv ein Jeder für das Ganze und das Ganze für jeden Einzelnen. 

 

UBUNTU ist ein Gefühl.

Ein Gefühl, das durch die Hingabe und die Begeisterung jedes Einzelnen für Ubuntu entsteht. Es ist als Leuchten erkennbar und soll auf die Umgebung von Ubuntu, das Publikum und die mit Ubuntu Verbundenen in Form von Freude ausstrahlen.  

Ubuntu verzichtet auf Mittel, die darauf ausgerichtet sind Schwächen und Mängel zu kaschieren. 
Jede Schwäche und jede Stärke, jeder Mangel und jede Fülle bilden die Facetten, aus denen Ubuntu besteht und ist dadurch authentisch. 

 

Bei UBUNTU lernt jeder von jedem. 

Jeder ist sowohl Lehrer als auch Lernender. Diese Einstellung ist die Grundlage für den respektvollen Umgang miteinander und die Wertschätzung, welche wir einander entgegen bringen. 

Die Wurzeln Ubuntus liegen in den christlichen Werten der Christengemeinschaft und in dem anthroposophischen Menschenbild der Waldorfpädagogik. Ganzheitliche Sichtweisen, rhythmische Abläufe und traditionelle Feste prägen das Schaffen und beleben die Gemeinschaft. 

 

UBUNTU verfolgt keinen Selbstzweck. 

Ubuntu trägt sich in die Welt, um auf diese positiv einzuwirken. Ubuntu zeigt sich in der Welt und macht diese ein wenig schöner.   

Jeder bei Ubuntu trägt Verantwortung: 
Verantwortung für sich, für den Anderen, für die ihm übertragenen Aufgaben, für das aktuelle Projekt, das Material, die Requisiten und für die Idee Ubuntu. Die Bewegung im Körperlichen und im Geistigen ist das Mittel um Ubuntu geschmeidig zu halten und um Starre vorzubeugen. 

 

UBUNTU ist bunt. 

Unterschiede im Geschlecht, der ethnischen Herkunft, der sozialen Stellung, des Alters und des Aussehens werden als Bereicherung wahrgenommen. Die Meinung und das Empfinden des Einzelnen sind für das Ganze wichtig. Jeder kann sich in einer Runde äußern und wird angehört. So kann sich jeder als Teil von Ubuntu wahrnehmen. 

 

UBUNTU hat viele Hände.

Das gemeinsame Tun, das gemeinsame Schaffen sind die Grundlagen für das fortlaufende bestehen des Projektes so wie jedes anderen Projektes, das unter dem Namen Ubuntu aufgenommen wird. 

 

UBUNTU ist Entwicklung. 

Gerade in den Kindern und Jugendlichen, aber auch in den Erwachsenen soll eine Entwicklung hin zu gesteigerter sozialer Kompetenz und erweiterten Kenntnissen und Fähigkeiten gefördert werden, um Schritte auf dem Weg zur Selbstverwirklichung zu ermöglichen. 

Ubuntu wirft seinen Blick in die Welt, um seinen Standpunkt zu erkennen. 
Genauso hilft das Engagement bei Ubuntu einen Blick auf sich selbst zu werfen, um sich seiner selbst und seines Standpunktes bewusst zu werden und so selbstbewusst durchs Leben zu gehen.  

 

Akrobatik
Jounglage
Clownerie
Trapez

"Mensch wird Mensch durch Menschen!"